0,78€
456,78€
123.456,78€

Nur heute: Kostenloser Versand in die EU und CH

Bewirkt die Supplementierung von Kreatin wirklich Haarausfall?

Kreatin Formel Supplement

Kreatin ist eine Substanz der Muskelzelle und wird häufig als Nahrungsergänzung im Fitnessbereich eingesetzt, um die Leistungsfähigkeit zu verbessern und den Muskelaufbau zu unterstützen. Dem Mythos, ob Kreatin wirklich zum Haarausfall führt, werden wir in diesem Artikel auf den Grund gehen.

Inhaltsverzeichnis

Wie entsteht eigentlich Haarausfall?

Der Haarausfall bei Männern wurde bisher sehr gut erforscht. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen zeigten, dass das männliche Geschlechtshormon DHT (Dihydrotestosteron) mit der Haarwurzel reagiert und diese schrumpfen lässt. Das hat zur Folge, dass das Haar beim Mann nicht mehr so stark oder schnell nachwachsen kann. Durch das Enzym 5-Alpha-Reduktase wird freiliegendes Testosteron in DHT umgewandelt. Wie sensibel die Haarwurzel auf DHT reagiert, hängt allerdings von der eigenen Genetik ab.

Laut dem deutschen Ärzteblatt wird Haarausfall auch durch Faktoren, wie Veranlagung, Stress, Nährstoffmangel und einer ungesunden Lebensweise begünstigt.

Studien belegen, dass vor allem Nährstoffmangel und eine ungesunde Lebensweise zu Haarausfall führen können. Mit der richtigen und ausgewogenen Ernährung und einer zusätzlichen Supplementierung, wie zum Beispiel mit Omega 3 Fettsäuren, Zink und Vitamin D3, kann der Körper in seinen Funktionen unterstützt werden.

Was ist Kreatin und wozu wird es benötigt?

Etwa 1 Gramm Kreatin stellt unser Körper in der Leber, in der Bauchspeicheldrüse und in der Niere selbst her. Kreatin wird unter Anderem für die Muskelkontraktionen, aber auch für die Hirn- und Nervenfunktion benötigt. Bei Athleten ist Kreatin als Nahrungsergänzungsmittel so beliebt, weil es die Muskeln kurzzeitig mit Energie versorgt und dadurch die Muskelkontraktion unterstützt. Besonders für ein effektives Krafttraining, mit dem Ziel Muskeln aufzubauen, ist dies sehr wichtig. Kreatin ist eines der Nahrungsergänzungsmittel, welches am besten erforscht wurde und für viele Athleten das einzig wahre Supplement ist, wenn es darum geht, seine körperliche Leistung im Kraftsport zu steigern.

Kreatin in Form von Pulver aus der Dose

Kann man von Kreatin Haarausfall bekommen - Mythos oder Tatsache?

Die Annahme, dass die Supplementierung von Kreatin den Haarausfall begünstigt, kam zum ersten Mal 2009 auf. In dem Jahr wurde eine Studie in Südafrika mit 20 Rugby Spielern, im Alter von 20 Jahren, durchgeführt. Man hat zwei Gruppen gebildet. Die eine Gruppe supplementierte eine Woche lang 25 Gramm Kreatin täglich (Ladedosierung) gefolgt von fünf Gramm Kreatin pro Tag über einen Zweitraum von zwei Wochen (Erhaltungsdosierung). Die Einnahme erfolgte jeweils mit 25 Gramm Dextrose. Die zweite Gruppe erhielt ausschließlich Dextrose als Placebo. Nach sechs Wochen Pause bekam die Gruppe, die vorher das Kreatin erhalten hatte, nun das Placebo und umgekehrt.

Ein signifikantes Ergebnis der Studie war, dass nach Einnahme des Kreatins der DHT-Spiegel im Körper anstieg. Wie wir bereits eingangs erwähnt haben, zeigten Forschungen, dass DHT mit der Haarwurzel reagiert und diese schrumpfen lässt. Die Forschungsergebnisse und die Erkenntnisse aus der Studie führten sehr wahrscheinlich zu der Annahme, dass ein erhöhter DHT Spiegel für den Haarausfall bei Männern verantwortlich ist. Der Mythos war geboren und hält sich bis heute hartnäckig.

Allerdings weist die südafrikanische Studie methodische Mängel auf, die im Nachgang kritisiert wurden.

  1. Es wurde nicht genannt, welches Kreatin Produkt für die Studie verwendet wurde. Wenn weder der Markenname noch der Hersteller benannt werden, kann nicht ausgeschlossen werden, ob das verwendete Kreatin frei von Stimulanzien oder Steroiden
  2. Die Menge, die an Kreatin eingenommen wurde, ist das fünf-fache der empfohlenen Tagesdosis. Die tägliche Dosierung sollte zwischen 3-5 Gramm liegen.
  3. In der Studie gibt es keinen Hinweis darauf, wann die Blutabnahme bei den Teilnehmern durchgeführt wurde. Unsere Hormone unterliegen gewissen Schwankungen, die täglich stattfinden. Da nicht beschrieben wird, dass die Blutabnahme bei jedem Teilnehmer immer zur gleichen Tageszeit durchgeführt wurde, kann man nicht davon ausgehen, dass die Daten zu 100% fehlerfrei sind.

Aufgrund der Mängel sind die Ergebnisse der Studie invalide. Es ist bis lang die einzige Studie, die sich mit der Wechselwirkung von Kreatin und DHT auseinandergesetzt hat.

Weitere Studien, die sich mit der Supplementierung von Kreatin und dessen Wirkung auf den Testosteronspiegel und damit auf das freiliegende Testosteron (welches in DHT umgewandelt wird) auseinandersetzten, konnten keinen signifikanten Anstieg oder Effekt feststellen. Ein eindeutiger Zusammenhang zwischen der Einnahme von Kreatin und dem vermehrten Haarausfall ist somit nicht bewiesen.

Fazit: Kreatin führt nicht zu Haarausfall

Kreatin ist nicht dafür verantwortlich, dass es zum typischen Haarausfall bei Männern kommt. Das Hormon DHT, welches aus freilegendem Testosteron gebildet wird, führt beim Mann dazu, dass die Haarwurzeln schrumpfen und die Haare weniger bis kaum noch nachwachsen können. Wie anfällig die Haarwurzel auf das DHT reagiert, hängt von der Genetik und der Veranlagung des Mannes ab. Nur die Studie aus Südafrika (bislang die einzige Studie) konnte einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Kreatin und dem DHT Spiegel feststellen. Allerdings folgten mehrere Studien, die zeigten, dass die Supplementierung von Kreatin den Testosteronspiegel nicht beeinflusst und somit auch nicht den DHT-Spiegel.

Wie die Seite ‚Biomedcentral‘ schreibt, hat Kreatin und dessen Supplementierung sehr positive Effekte auf unsere physische, zum Beispiel Steigerung der Leistungsfähigkeit und des Muskelaufbaus, sowie auf unsere psychische Gesundheit, wie zum Beispiel eine höhere Konzentrationsfähigkeit. Welche positiven Eigenschaften Kreatin, vor allem für Sportler hat, kannst du in unserem Artikel Ist Kreatin in der Diät sinnvoll? nachlesen. Unsere Verzehrempfehlung für Kreatin lautet drei bis fünf Gramm am Tag über einen Zeitraum von acht bis zwölf Wochen.

Um deinen täglichen Bedarf an Kreatin zu decken empfehlen wir unser Creatin Anhydrous in magenresistenten Kapseln.



Quellen:

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19741313/
  2. https://jissn.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12970-017-0173-z
  3. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/73143/Mehr-als-200-Gene-beeinflussen-maennliche-Glatzenbildung
  4. https://jech.bmj.com/content/70/3/299
  5. https://link.springer.com/article/10.1007/BF01622861
  6. https://link.springer.com/article/10.1007/BF03367708


Beliebte Produkte

0,78€
456,78€
123.456,78€