Kostenloser Versand ab 50€ in die EU und CH

So (un)gesund ist Döner wirklich - Fitness Fastfood Test

Döner im Fitness Fastfood Test

Der Döner ist das beliebteste Fast Food der Deutschen. Doch wie gesund und fitnesstauglich ist er? Passt der Döner in eine fitnessgerechte Ernährung oder ist er ein absolutes No-Go? Wir gehen dem ganzen auf die Spur und untersuchen den Döner im Detail. Wir nehmen den Döner komplett auseinander und schauen, wie viele Kalorien und Makronährstoffe er wirklich hat.

Inhaltsverzeichnis

Döner im Fitness Fastfood Test – so gehen wir vor

So gut wie alle Kalorienrechner Apps geben lediglich ungefähre und teilweise ungenaue Angaben zu den Nährwerten eines Döners an. Selbstverständlich ist eine allgemeingültige exakte Angabe zu den Nährwerten eines Döners nicht möglich, da jeder Imbiss unterschiedlich große Döner verkauft und auch nicht die gleichen Mengen an Zutaten wie Fleisch und Soßen verwendet. Aus diesem Grund muss der Döner in seine Einzelteile zerlegt werden und alle Nährwerte erstmal einzeln für jede Zutat kalkuliert werden.

Im Fitness Fastfood Test für den Döner haben wir uns jede einzelne Zutat separat vom Dönermann verpacken lassen und diese anschließend abgewogen. Für jede Zutat und ihre individuelle Menge wurden die Kalorien und Makronährstoffe ermittelt.

Zutaten

Fleisch

In der Regel hat man beim Dönerfleisch die Wahl zwischen Hänchen- und Kalbfleisch. Beide Fleischsorten haben sehr ähnliche Makronährstoffwerte. Je schichtiger das Fleisch am Spieß ist desto weniger Fett ist schätzungsweise enthalten. In unserem getesteten Döner waren 217 g Fleisch mit durchschnittlichem Fettgehalt enthalten.

Gemüse

Die Gemüseauswahl unterscheidet sich natürlich von Imbiss zu Imbiss. In unserem getesteten Döner waren folgende Gemüsesorten mit dabei, die die meisten Dönerläden fest im Sortiment haben:

Gemüsesorte

Menge in unserem Döner

Eisbergsalat

50 g

Weißkohl

50 g

Tomate

20 g

Zwiebeln

27 g

Petersilie

<1 g

Peperoni

10 g

Soßen

Soße

Menge in unserem Döner

Joghurtsoße

50 g

Cocktailsoße

45 g

Scharfe Soße

16 g

Fladenbrot

Jeder Döner auf die Hand wird im klassischen Fladenbrot serviert. In unserem Test wurden 110 g Fladenbrot abgewogen.

Nährwerte – ist der Döner fitnesstauglich?

Nachdem der Döner in seine einzelnen Zutaten zerlegt wurde, geht es an die genauere Betrachtung der Nährwerte, die für einen Fitnesssportler entscheidend sind. Eine Übersicht aller Zutaten und der dazugehörigen Mikronährstoffe ist hier zu sehen:

Nährwerte einzelne Zutaten

Alle Kalorien und Makronährstoffe zusammengerechnet ergeben nachfolgende Werte für unseren getesteten Döner:

Unser getesteter Döner hatte es mit der Kalorienmenge ganz schön in sich. Mit fast 1000 Kilokalorien stellt der Döner eine recht große Mahlzeit dar. Das ist aber nicht unbedingt schlecht, denn die Kalorien sind in einer relativ guten Makronährstoffverteilung aufgeteilt.

Der Döner liefert satte 65 Gramm Eiweiß, viel mehr als eine durchschnittliche Mahlzeit in diversen Fastfood-Restaurants. Im Vergleich zu vielen anderen Fast Food Gerichten, die viel Teig und beispielsweise Pommes enthalten, ist der Döner mit gerade einmal 68 Gramm Kohlenhydraten – hauptsächlich aus dem Fladenbrot -  keinesfalls eine Kohlenhydratbombe. Beim Fett, das überwiegend aus dem Fleisch und den Soßen kommt, wird jedoch mit knapp 50 Gramm  weniger gespart.

Döner Nährwerte

Dönerteller als gesündere Alternative

Um Kalorien einzusparen und eine etwas bessere Makronährstoffverteilung zu erreichen, bietet es sich an, statt einen klassischen Döner auf die Hand, einen Dönerteller zu wählen. Durch das Weglassen des Fladenbrots und ohne die fettige Cocktailsoße sparen wir fast 400 Kcal und viel Fett ein und aus unserem getesteten Döner wir eine viel kalorienärmere Version.

Döner Teller Nährwerte

In unserer Kategorie "Rezepte" findest du viele fitnesstaugliche Rezeptideen, die sowohl für den Muskelaufbau als auch für eine Diät optimal geeignet sind. Schau mal rein:



Fazit

Unser Fitness Fast Food Test hat gezeigt, dass der beliebte Döner mit seinen frischen und vielfältigen Zutaten ein recht gesundes Fast Food Gericht ist. Mit seinen Nährwerten schlägt er definitiv Hamburger, Pommes und Co.. Zwar ist er durch seine fettigen Soßen keine fettarme Mahlzeit, wir haben jedoch die Möglichkeit gewisse Zutaten wegzulassen und Fett und Kalorien einzusparen. Solltest du also dein eigenes Essen mal nicht dabeihaben, deine Muskeln schreien aber nach Nährstoffen, dann bist du mit einem Döner relativ gut bedient.

Hier kannst du dir das Video von Simon und unserem Fitness Fastfood Test nochmal anschauen



LECKERE REZEPTE

Rezept für Protein Focaccia

Würziges aromatisches Focaccia

Selbstgemachtes italienisches Focaccia? Oft verzichtet man auf diese leckere Brotvariante...

Brot mit Leinsamen Rezept

Proteinreiches Brot mit Leinsamen

Proteinreiches Brot lässt sich ganz einfach zuhause backen. Mit...

Rezept für Sueße Proteinmuffins

Verführerische süße Protein Muffins

Unsere Rezeptempfehlung für verführerische süße proteinreiche Muffins. Perfekt für Unterwegs,...

Sellerieschnitzel mit Suesskartoffeln

Sellerieschnitzel mit Süßkartoffel-Pommes

Du hast Hunger auf die orientalische Küche? Kein Problem mit...