Kostenloser Versand ab 50€ in die EU und CH

Wie Wichtig ist Folsäure für Frauen?

Vitamin B9 Folat FolsaeureFolsäure, eines der wichtigsten B-Vitaminen ist beteiligt an der Blutbildung, der Zellteilung und an Wachstumsprozessen. Besonders wichtig ist Folsäure, Vitamin B9 oder auch Folat genannt für Frauen und insbesondere auch für Schwangere. Aber warum ist eine ausreichende Versorgung des wasserlöslichen Vitamins so wichtig und wie wirkt sich das auf den Zyklus der Frau aus? 

Was ist Folsäure

Folsäure bzw. Pteroylmonoglutaminsäure ist ein Wasserlösliches B-Vitamin und auch bekannt als Vitamin B9 oder als Folat. Es kann nicht vom Körper selbst hergestellt werden und muss täglich über die Nahrung aufgenommen werden. Dennoch ist es heutzutage über die Nahrung schwer, den Folsäurebedarf zu decken, da wir sehr viel von den Lebensmitteln essen müssten. Über bestimmte Nahrungsergänzungsmittel kann man den Tagesbedarf an Folsäure decken. Gerade Sportlerinnen, die vermehrten Stress ausgesetzt sind oder Schwangere, die Folsäure für das Wachstum im Mutterleib benötigen, profitieren davon. 

Lebensmittelgruppen, die Folsäure enthalten:

  • Grünes Blattgemüse wie
    • Grünkohl
    • Spinat
    • Feldsalat
  • Hülsenfrüchte und Kerne wie
    • Weizenkeime
    • Kichererbsen
    • Sonnenblumenkerne
  • Getreidearten wie
    • Wildreis
    • Haferflocken
    • Amaranth, Quinoa

Folsäure ist unentbehrlich sagen Wissenschaftler. Studien belegen die Wichtigkeit von Folsäure für Frauen, die zum Beispiel auch in Zusammenhang mit dem prämenstruellen Syndrom oder mit Schwangerschaftskomplikationen in Verbindung gebracht werden: 

Verringert Neuralrohrdefekte um bis zu 75 Prozent
Das Ärzteblatt veröffentlichte eine Zusammenfassung und berichtet über eine Studie, das eine angemessene Folatversorgung in der Frühschwangerschaft die Häufigkeit angeborener Neuralrohrdefekte um bis zu 70 bis 75 Prozent senken kann. (1)

Senkung von Herz-Kreislauferkrankungen
Des Weiteren berichtet das Ärzteblatt, dass die Mobilität und Mortalität an Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinken kann, wenn die empfohlene Folatversorgung zu sich genommen wird. (1)

Verringerung der PMS Symptomatik unter anderem von Depressionen
Studien legen nahe, dass das Vitamin B6 bei der Behandlung von prämenstruellen Symptomen von Nutzen ist. Es trat eine Verbesserung der Gesamtsymptome im Vergleich zum Placebo ein. (2)

Unerlässlich für den Stoffwechsel
Die National Library of Medicine berichtet, dass Folsäure für bestimmte grundlegende physiologische Stoffwechselprozesse im Körper unverzichtbar ist, da es für die Zellentwicklung und Zellteilung benötigt wird. (3)

Folsäure wirkt sich somit auf verschiedene Bereiche unsere Gesundheit auf und kann diese positiv beeinflussen, da es an vielen physiologischen Prozessen mitwirkt:

  • Trägt zur Aufrechterhaltung eines intakten Immunsystems bei
  • Verringert Müdigkeit und Erschöpfung
  • Unterstützt die geistige Funktion
  • Trägt zur Blutbildung bei
  • Ist beteiligt an der Aminosäurensynthese
  • Essenziell für die Zellteilung
  • Essenzieller Nährstoff während der Schwangerschaft


Fazit

Folsäure ist an vielen physiologischen Prozessen beteiligt und für Frauen essenziell. Egal ob man eine hohe Belastung ausgesetzt ist wie sportliche Aktivitäten oder man Schwanger ist. Das B-Vitamin kann PMS-Symptome wie Depressionen verringern, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen, Neuralrohrdefekte in der Schwangerschaft um bis zu 75 Prozent reduzieren und trägt insgesamt zu einer intakten Lebensqualität bei.

Quellen
(1) https://www.aerzteblatt.de/archiv/42187/Gesundheitliche-Bedeutung-der-Folsaeurezufuhr
(2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC27878/
(3) https://fet-ev.eu/folsaeure/



Beliebte Produkte