So hältst du die Diät durch!

BODY IP Ernährung

 

Du hast dich lange Zeit gehen lassen oder hast lange Zeit Muskeln aufgebaut? Du denkst, es ist jetzt Zeit durch eine Diät die Fettschicht über den Muskeln zu verlieren und diese freizulegen? Dir fällt das Durchhalten einer Diät sehr schwer, aber diesmal willst du nicht aufgeben? In diesem Artikel erfährst du, warum eine Diät überhaupt für fast jeden sinnvoll ist und mit welchen einfachen Tipps und Tricks du beim Abnehmen und an der Diät dranbleibst.

Inhaltsverzeichnis

Warum sollte man eine Diät machen?

Wer sich unwohl in seiner Haut fühlt, weil er sich zu dick findet, der sollte definitiv etwas dagegen tun. Es ist jedoch immer wieder zu beobachten, dass Personen, die etwas dicker sind als der Durchschnitt, sich ihren Ist-Zustand schönreden. Oftmals treffen sie dann Aussagen wie:
  • „Ich fühle mich wohl, so wie ich bin.“
  • „Das Leben hat doch mit Genuss zu tun, warum sollte ich darauf verzichten?
  • „Warum sollte ich mich ändern? Ich sollte so bleiben, wie ich bin, denn mir geht es gut.
  • „Abgemagert oder viel zu muskulös zu sein ist doch nicht schön!

Diplompsychologe und Personal Trainer Simon Teichmann ist fest davon überzeugt, dass die meisten Personen, die solche Aussagen treffen, nicht ehrlich zu sich selbst sind und in Wahrheit etwas ganz anderes denken und fühlen. Er spricht von einem psychologischen Phänomen:

„In der Psychologie spricht man hier ganz klar von kognitiver Dissonanz. Die meisten dicken Menschen wissen ganz genau, aus welchen Gründen sie übergewichtig sind. Das heißt, sie sind sich darüber bewusst, dass sie falsch handeln und dass ihre Ernährungsweise sowie ihr Bewegungsmangel ungesund sind. Außerdem wissen sie, dass sie sich nicht wohl fühlen und nicht schön oder ästhetisch finden. Aber ihr Handeln und ihre Taten stehen ganz klar im Gegensatz zu ihrer Einstellung. Aufgrund dieser Diskrepanz kommt es auf psychologischer Ebene zu einer kognitiven Dissonanz, die wir Menschen von Natur aus vermeiden wollen. Um diese unangenehme Dissonanz zwischen Einstellung bzw. Überzeugung und den eigentlichen Handlungen zu reduzieren, neigen wir Menschen dazu Probleme zu verdrängen und reden uns gewisse Zustände, mit denen wir eigentlich unzufrieden sind, schön

Vorteile eines niedrigen Körperfettanteils

Diplompsychologe und Personal Trainer Simon Teichmann aus Düsseldorf ist klar der Meinung, dass ein zu hoher Körperfettanteil das Wohlbefinden stark verschlechtert und dass jeder sich dazu bemühen sollte, diesen zu senken. Das sagt er nicht einfach so, denn als damals übergewichtiges Kind und Jugendlicher spricht er heute aus eigener Erfahrung:

Bild

„Ich war ein kleiner, dicker, klopsiger Junge mit Brille und ich habe mich wahnsinnig unwohl gefühlt. Die meisten dicken Menschen, die sagen, sie fühlen sich mit ihrem Übergewicht wohl, lügen definitiv. Ich kann nur sagen, dass es sich lohnt, an einem niedrigen Körperfettanteil zu arbeiten und dass die Welt dann viel schöner ist.“

Simon Teichmann ist der Meinung, dass ein niedriger Körperfettanteil etliche Vorteile mit sich bringt:
  • Das Umfeld und die Menschen behandeln Personen mit einem niedrigen Körperfettanteil anders. „Als ich über 20 Kilogramm abgenommen habe, haben mich andere Leute im Geschäft positiver behandelt und insgesamt waren Menschen viel freundlicher zu mir.“, sagt der Personal Trainer.
  • Gesundheitliche Vorteile wie besserer Blutdruck, geringeres Risiko für Erkrankungen im höheren Alter und mehr Wohlbefinden
  • Höhere Attraktivität für das andere Geschlecht

Das sind nur ein paar wenige Vorteile, die Menschen, die nicht übergewichtig sind genießen. Auf die zahlreichen anderen soll an dieser Stelle nicht weiter eingegangen werden. Wie hält man eine Diät nun durch und gibt nicht zu schnell auf?

Hier 4 wichtige Tipps

1. Anderen erzählen, dass man eine Diät macht

Wer anderen von seinem Vorhaben und seinen Plänen erzählt, setzt sich selbst positivem Druck von außen aus und geht eine Verpflichtung ein. Menschen in deinem Umfeld werden dich immer an deine Ziele erinnern und nachfragen, wie du vorankommst. Es wäre sehr unangenehm dann zu sagen, dass man aufgibt. Durch den positiven Stress von außen bleibt man automatisch bei der Sache, denn man will schließlich Freunde und Bekannte nicht enttäuschen.

2. Lange Klamotten

    Wer mit einer Diät startet, der beginnt meistens damit, die Kohlenhydrate in der Ernährung stark zu reduzieren. Das hat zur Folge, dass sich die Glykogenspeicher der Muskulatur entleeren und diese somit schrumpft. Es hat erschreckenderweise den Anschein, dass Muskeln verloren gehen und der Körperfettanteil sogar steigt. Wozu mache ich eine Diät? Mache ich etwas falsch? Das sind Fragen, die sich besonders unerfahrene Personen dann stellen.

    Doch keine Sorge, wie bereits erwähnt, leeren sich lediglich die Kohlenhydratspeicher der Muskeln, wodurch das Volumen aufgrund des miteinhergehenden Wasserverlusts zurückgeht. An reiner Muskelmasse geht nichts verloren, wenn genug Eiweiß aufgenommen und weiterhin intensiv trainiert wird. Um die schlechte Optik am Anfang der Diät auszublenden, empfiehlt es sich, lange Klamotten wie Pullover zu tragen, um den „Muskelverlust“ (der ja faktisch nur Einbildung ist) nicht mit ansehen zu müssen.

    3. Creatin in der Diät

      Creatin⁠ in der Diät kann besonders für Erfahrene eine sehr große Unterstützung sein. Die sich aufgrund einer Diät leerenden Glykogenspeicher der Muskulatur führen zu einem Abbau des Muskelvolumens, sodass die Muskeln augenscheinlich zu „schrumpfen“ scheinen. Folglich hat man den Eindruck, undefinierter und schwammiger zu wirken. Creatin hilft dabei, durch die Wassereinlagerung in den Muskelzellen das Muskelvolumen zu halten, sodass sich das optische Erscheinungsbild nicht verschlechtert.

      Ein weiterer Grund, warum Creatin in der Diät absolut sinnvoll ist, ist die kraftsteigernde Wirkung dieses Supplements. Die Diät wird durch das immer stärkere Reduzieren der Kalorien und Makronährstoffe immer kräftezehrender, wodurch die Intensität und die Kraft im Training abfällt. Um in einer Diät jedoch möglichst wenig Muskulatur und hauptsächlich Fett zu verlieren, ist es sehr wichtig, die Kraftleistungen im Training zu halten.

      4. Volumen in der Ernährung

        Halte das Volumen in der Ernährung durch Lebensmittel mit einer geringen Kaloriendichte hoch. Aufgrund ihrer geringen Kalorienmenge kannst du von diesen Lebensmitteln viel essen und deinen Magen füllen, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dadurch zuzunehmen. Besonders zu empfehlen sind Lebensmittel, die neben einer geringen Kaloriendichte auch einen hohen Ballaststoffanteil mit sich bringen. Dazu gehören zum Beispiel grünes Gemüse wie Broccoli, Spinat, Weißkohl und Erbsen. Ballaststoffe halten dich aufgrund ihrer langen Verweilzeit im Magen zusätzlich lange satt, sodass du nicht ständig Hunger hast.

        BODY IP Ernährung

        Lass dich von unseren eiweißreichen und kalorienarmen Rezepten insperieren. Schnell und einfach in der Zubereitung.



        Fazit

        Ein niedriger Körperfettanteil bringt nur Vorteile mit sich. Deshalb lohnt es sich in jedem Fall, diesen durch eine Diät zu reduzieren, auch wenn sie anstrengend und nicht leicht wird! Wende unsere hier vorgestellten Tipps an und dir wird das Abnehmen bzw. Definieren leichter fallen. 

        Eventuell wirst du dein Ziel vielleicht sogar schneller erreichen.

        Hier findest du das Video 'So hältst du die Diät durch'.



        LECKERE REZEPTE

        Perfect Bar´s “Du bist nicht du, wenn du hungrig bist!“

        Perfect Bar´s “Du bist nicht du, wenn du hungrig bist!“

        Perfect Bar´s „Du bist nicht du, wenn du hungrig...

        Perfect Apfelstrudel-Oopsies

        Perfect Apfelstrudel-Oopsies

        Du bist auf der Suche nach einem Low Carb-Snack...

        Riegel, Nüsse und Brezel mit Perfect Flaves

        Peanut-Caramel-Brezel Bar’s

        Peanut-Caramel-Bretzel Bar´s = Die perfekte Kombination aus süß und...

        Perfect Protein Brownies

        Perfect Protein Brownies

        Das sind die saftigsten Brownies die ihr je gegessen...

        Beliebte Produkte